Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Notwendige Einstellungen rund ums Forum

Moderatoren: Martino, isirider

Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon Race Wolf » 25.06.2013, 00:10

Hallo Jungs,

habe da wieder so eine blöde frage an euch alle.

Und zwar folgendes Problem bei meiner 1000 K6 31000km auf der Uhr, Kettensatz ca 4000km (ich beschreib das Problem mal so) ich fahre im 4Gang auf eine Kurve zu (Drehzahl bis zum abwinken) bremse kurz ab, schalte in den dritten so jetzt bin ich in der schräglage (hanging-off wie auch immer) so jetzt kommt der moment wo ich gas geben muss und jetzt das Problem, dass ding rupft wie blöd beim Gas geben. Habe es schon mit richtig langsamen vortasten am gasgriff versucht ist zwar weniger aber immer noch da. Im zweiten gang ist sie richtig geschmeidig und lässt sich so wunderbar dosieren, was kann das sein Jungs oder ist es ein chronisches Problem???? oder bin ich der geborener Roller fahrer????
Vieleicht habt ihr ja ein tip für mich!!!

DANKE
Race Wolf
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.06.2013, 23:06

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon isirider » 25.06.2013, 08:28

hmmm, abwarten auf DSG bei Suzuki - dann wird's ruhiger :smoker: oder Kette vielleicht mal spannen, wenn zu viel Spiel oder Kit wechseln (40000) ist doch schon ordentlich km....
Gruss
isirider
:steckenpferd:

Wer später bremst, ist länger schnell
Benutzeravatar
isirider
Biker Legende
 
Beiträge: 1562
Bilder: 22
Registriert: 21.02.2007, 13:53
Wohnort: 9030 Abtwil SG

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon Race Wolf » 25.06.2013, 11:43

Dsg, gefällt mir. Ne Jungs die kette ist top, richtig gespannt, geschmiert das Moped wird gepflegt. Also du hast sowas schon mal nicht.
Isirider Danke dir schon mal.
Race Wolf
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.06.2013, 23:06

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon 750K8Gixxer » 25.06.2013, 16:06

Ich hätte auch gesagt einmal die Kette Kontrollieren :schauen:
Kette sollte gut sein mit >4000< Km ;)
Ansonsten einmal Servicen... Filter wechseln und all das... !?!?
Hast du ein Kurzgasgriff?!
Fehlende Motorenleistung wird durch Puren Wahnsinn Ersetzt :groel: :ua_fuck: :igitt: :explode:
Benutzeravatar
750K8Gixxer
Stamm Biker
 
Beiträge: 258
Registriert: 14.05.2008, 22:50
Wohnort: 3800 interlaken/Unterseen

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon menzy » 25.06.2013, 17:45

Hi, hab die 1000 K5 und hab es bie mir im zweiten und dritten gang. Weiss aber auch nicht was das sein kann. Hab mal vermutet das es was mit dem Gaszug zu tun hat.
Hat mich aber noch nie so richtig gestört, kenn es halt nicht anders.
War die Gasannahme denn schon mal geschmeidiger?

gruss
Benutzeravatar
menzy
 
Beiträge: 8
Registriert: 27.02.2012, 20:47

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon Race Wolf » 25.06.2013, 18:12

Hi,

Also bei 30 000 öl mit Filter wechsel, iridium kerzen nagelneuer k&n lufi, habe das Bike aufgebockt kette gereinigt alles kontrolliert. Das moped ist bis auf pazzo hebel, scorpion topf original. Auch der Gas griff original.
Es ist so als ob du am griff drehst und es kommt nichts und dann auf einmal volle Ladung.

Mfg
Race Wolf
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.06.2013, 23:06

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon Race Wolf » 25.06.2013, 18:31

Es ist bei mir auch von anfang an, bloß irgendwie nervt das manchmal in den schrägen auf der graden ist es egal.
Ich dachte vieleicht hat sich da schon jemand mit dem Zeug auseinander gesetzt.
Ist ja auch kein Weltuntergang in dem sinne.


Gruß
Race Wolf
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.06.2013, 23:06

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon Martino » 26.06.2013, 21:08

hmmmm...meine macht das nicht und hat gerade 51500 km auf dem Tacho. Ich hätte da auch auf die Kette getippt, ist den dies an mehren Stellen geprüft gleichmässig gespannt. Denn ein unterschiedlicher Verzug kann man nur so feststellen.

Was auch sein kann, wäre das Tod-Spiel beim Gaszug. Wenn die Bikes neu kommen haben die teilweise knapp 1cm.
Gemäss Bordbuch sollten dies ca 4 oder 5 mm sein (bin nicht mehr ganz sicher)
Ich habe dort beinahe null spiel.

Ansonsten vielleicht ein Potimeter nicht mehr ganz super (eher unbekannt)

Verdreckte Düsen, infolge dreckigem Benzin? Mal eine Büchse Reinigungszusatz kaufen.

Luftfilter hat ja neuen, dies Problem entfällt.

hmmmmmm :hilfe:
165.73 PS / 113.00 NM <--- Am Wheel
Isch äs Bike z`schnell, bisch z`schwach.
Benutzeravatar
Martino
Biker Legende
 
Beiträge: 1435
Registriert: 17.04.2007, 08:22
Wohnort: Arbon am Bodensee

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon Race Wolf » 26.06.2013, 23:00

hi,

also die kette habe ich mehrmals rundum geprüft, alles in ordnung. ich werde am wochenende mal die rückdämpfer hinten kontrollieren, vielleicht sind die es ja?????? Das blöde ist, dass ich keinen suzuki händler hier in der nähe habe! Jungs ich werde mich nochmal melden.

Dank an euch alle, haut rein!!!!
Race Wolf
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.06.2013, 23:06

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon menzy » 27.06.2013, 19:20

Meine hat knappe 48000 auf der uhr. Ist ne gute idee mit dem Reinigungszusatz, werd ich auch mal ausprobieren. Ich hab manchmal auch gedacht das es was mit der drosselklappe zu tun hat, als ob sie hängt und deswegen dieser ruck kommt. Aber war letztens auf den Töfftesttagen in Roggwil und bin die neue cbr 600 rr gefahren und bei der war die gasannahme auch so unsauber und wo ich den typ mal drauf angesprochen habe, meinte er, die läuft doch tip top. :megalach:
Benutzeravatar
menzy
 
Beiträge: 8
Registriert: 27.02.2012, 20:47

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon Race Wolf » 28.06.2013, 00:19

Hi,

bin heute vormittag mal zum bekannten um seine 2006 zx10r mal kurz zu fahren zwecks vergleich und es war genau das gleiche dazu kamm noch das, dass ding total unbequem für mich erschien aber das ist wohl gewöhnungssache. Wie gesagt bleib erst mal an der sache dran und zur not stell ich mich beim schönen wetter auf die straße und halte jeden suzuki fahrer an und bettel ihn um eine probefahrt an. Vieleicht stellt sich ja raus das es absolut normal ist.

schönes wetter fürs wochenende, gruss!!!
Race Wolf
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.06.2013, 23:06

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon Delta » 28.06.2013, 09:14

Hallo zusammen.

Ich habe mich bei meiner 1000 K3 auch schon gefragt ob das normal ist. Da habe ich in meinem Kollegenkreis mal nachgefragt, dort ist alles vorhanden, CBR, Kawa, und R1. :kopfwand: Dieses Problem haben fast alle das bei den hohen Drehzahlen die Gasannahme nicht so sauber ist.
Ich denke das ist einfach normal so. Und die die es nicht bemerken, denke ich kennen es einfach nicht anders.

Gruss Delta :geronimo:
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme.

GSX-R ---> nur meine Freundin schreit lauter!
Benutzeravatar
Delta
Dreiradfahrer
 
Beiträge: 47
Bilder: 0
Registriert: 17.04.2013, 14:30
Wohnort: Inkwil

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon Martino » 02.07.2013, 17:56

Grundlegend muss gesagt werden, wir fahren hier ein Rennmotorrad und kein Chopper oder Cruiser.

Ich sage euch, dass was ihr merkt, ist das Gasspiel wenn der Hahn ganz zu ist und ihr in diesem Bereich von 0 zuviel Spiel bis 1 habt habt, dazu macht ihr den Rest unbewusst :!:

Das heisst, ihr wollt eigentlich ganz leicht Gas geben, da aber nichts kommt (zuviel Spiel bei 0 Stellung bis 1%), zieht man automatisch etwas mehr und dann habt ihr schon zu viel, korrigiert zurück und die Leier beginnt von vorne.
Konzentriert euch mal darauf, ihr denkt ihr habt schon 20-30% vom Gas offen (Drehzahl ist nicht gleich Schieberöffnung), aber wenn ihr mal bewusst dabei das Gas ganz zudreht, merkt ihr, das es gar nicht mehr weiter zu geht.
Kurz gesagt, fährt ihr in einem Bereich in dem man mit Erfahrung nicht fährt, entweder weiss man ob man Gas gibt oder nicht, alles andere ist Unsicherheit in der ihr euch bewegt (zu hohes persönliches Limit).
Und das ganze ist die Folge, was bei der GSXR zusätzlich ausgeprägt wird und Ihr mit dieser Aktion noch verstärkt.

Warum das :?:
Die GSXR ist sehr direkt und gehorcht auf jeden zehntel an dem Ihr am Gas dreht. Bei den meisten andere Möps, geht das etwas Sissimässig (sanfter Programmiert) und darum denkt ihr, die sind geschmeidiger. (dazu im sumasumarum, GSXR mit mehr Drehmoment im Keller)
Ich habe meine Gixxer mit anderen Bikes verglichen und keine davon reagiert vom Standgas so blitzartig auf wenig Gasannahme. :coolwitch:

Fährt mal ein V2 und ihr wisst dann, was echte Scheisse ist, da ist es am besten nur noch binär (0 oder 1) zu fahren. :megalach:

Letzte Lösung ist, mal ein Benzin/Luft Gemisch Test auf dem Prüfstand zu machen ob euer Baby richtig eingestellt ist. :god:
165.73 PS / 113.00 NM <--- Am Wheel
Isch äs Bike z`schnell, bisch z`schwach.
Benutzeravatar
Martino
Biker Legende
 
Beiträge: 1435
Registriert: 17.04.2007, 08:22
Wohnort: Arbon am Bodensee

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon isirider » 02.07.2013, 20:34

Martino hat geschrieben:Grundlegend muss gesagt werden, wir fahren hier ein Rennmotorrad und kein Chopper oder Cruiser.

Ich sage euch, dass was ihr merkt, ist das Gasspiel wenn der Hahn ganz zu ist und ihr in diesem Bereich von 0 zuviel Spiel bis 1 habt habt, dazu macht ihr den Rest unbewusst :!:

Das heisst, ihr wollt eigentlich ganz leicht Gas geben, da aber nichts kommt (zuviel Spiel bei 0 Stellung bis 1%), zieht man automatisch etwas mehr und dann habt ihr schon zu viel, korrigiert zurück und die Leier beginnt von vorne.
Konzentriert euch mal darauf, ihr denkt ihr habt schon 20-30% vom Gas offen (Drehzahl ist nicht gleich Schieberöffnung), aber wenn ihr mal bewusst dabei das Gas ganz zudreht, merkt ihr, das es gar nicht mehr weiter zu geht.
Kurz gesagt, fährt ihr in einem Bereich in dem man mit Erfahrung nicht fährt, entweder weiss man ob man Gas gibt oder nicht, alles andere ist Unsicherheit in der ihr euch bewegt (zu hohes persönliches Limit).
Und das ganze ist die Folge, was bei der GSXR zusätzlich ausgeprägt wird und Ihr mit dieser Aktion noch verstärkt.

Warum das :?:
Die GSXR ist sehr direkt und gehorcht auf jeden zehntel an dem Ihr am Gas dreht. Bei den meisten andere Möps, geht das etwas Sissimässig (sanfter Programmiert) und darum denkt ihr, die sind geschmeidiger. (dazu im sumasumarum, GSXR mit mehr Drehmoment im Keller)
Ich habe meine Gixxer mit anderen Bikes verglichen und keine davon reagiert vom Standgas so blitzartig auf wenig Gasannahme. :coolwitch:

Fährt mal ein V2 und ihr wisst dann, was echte Scheisse ist, da ist es am besten nur noch binär (0 oder 1) zu fahren. :megalach:

Letzte Lösung ist, mal ein Benzin/Luft Gemisch Test auf dem Prüfstand zu machen ob euer Baby richtig eingestellt ist. :god:



so ist es.... bei meiner Gixxe gibt es 0 Gaaaaaasssssleerspiel, jeder Zentel ist zuviel und macht dich bei der Gasannahme in Kurven unsicher!!! :chhschhhhh:
Gruss
isirider
:steckenpferd:

Wer später bremst, ist länger schnell
Benutzeravatar
isirider
Biker Legende
 
Beiträge: 1562
Bilder: 22
Registriert: 21.02.2007, 13:53
Wohnort: 9030 Abtwil SG

Re: Frage an alle 1000 K5/K6 Fahrer

Beitragvon Sven77 » 11.04.2014, 22:27

Hoi. 4te gang? 250 kmh? Ne im ernst wenn von kurven an den pässen redest.. fahr sie mal im 2ten an. Das langt in der schweiz allemal um zu schnell zu sein. Und siehe da. Es ruckelt nimmer. Wenn du in der kurve auf 2000 touren absackst brauchst dich net wundern..
Gruss
Benutzeravatar
Sven77
Mofafahrer
 
Beiträge: 53
Bilder: 3
Registriert: 26.01.2011, 10:11
Wohnort: Diesbach/Glarus


Zurück zu GSX-R / GSXR -- Forumseinstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron